Die Sicherheitsmaßnahmen für die kommenden Konzerte in Deutschland und der Schweiz, wurden nochmals erhöht. In erster Linie sind davon Taschen betroffen. Diese dürfen nun nicht mehr DIN A4 groß sein, sondern es nur noch Gürteltaschen oder kleine Täschchen erlaubt. Als Grund für die Maßnahmen nennt der Veranstalter die anhaltende mögliche Gefährdung durch Anschläge. Das gilt insbesondere nach dem Anschlag auf das Konzert von Ariana Grande in Manchester, sowie eine Beschleunigung der Einlasskontrollen. Die Besucher werden auch weiterhin gebeten sich Wachsam zu verhalten und verdächtige Beobachtungen der Polizei oder der örtlichen Security zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.